"Glaube, der die Welt verwandelt"

"Glaube, der die Welt verwandelt" - Reformation und die Eine Welt - Ausstellung in Forchheim St. JohannisAusstellung in St. Johannis vom 12. bis 26. März

Passend zum Reformationsjubiläum 2017 wird ab Sonntag, dem 12. März, die Ausstellung „Glaube, der die Welt verwandelt – Reformation und die Eine Welt“ in
St. Johannis zu sehen sein: Vom 12. bis 19. März im Gemeindehaus St. Johannis und vom 20. bis 26. März in der St. Johanniskirche.

Offiziell eröffnet wird die Ausstellung von Pfarrer Christoph von Seggern, Regionalbeauftragter von Mission EineWelt, am 12. März im Anschluss an den Gottesdienst im Foyer des Gemeindehauses.
An diesem Sonntag wird der Gottesdienst um 9.30 Uhr zum Thema „Eine Welt“ gestaltet werden. Herzliche Einladung!

Die interaktiv gestaltete Ausstellung von „Mission EineWelt“ gibt Einblick in aktuelle Herausforderungen und geschichtliche Entwicklungen von Reformation global.
Die Reformation hat sich schließlich weltweit ausgebreitet und die Grenzen lokaler Provinzkirchen weit hinter sich gelassen. Mehr als 400 Mio. Menschen rund um die Welt verbindet und bewegt reformatorischer Glaube.
Bei allen Schattenseiten, die Mission und Reformation begleitet haben, zeigt sich auch, wie reformatorische Impulse zu Gewissensfreiheit, Gleichberechtigung und einer biblisch begründeten Ethik  beigetragen haben.